Wetterrückblick Oktober 2018

In Uncategorized by Willi Gochermann0 Comments

Nach etwas kühlem Beginn am 01. war es bis zum 24. jeden Tag wärmer als 15°. Die Mittelwerte waren bis zum 25. zweistellig. Bis zu diesem Tag betrug der Monatsmittelwert 14,6° womit dieser Oktober um 0,5° wärmer war als im wärmsten Oktober 2006. Allerdings gab es 2006 im Oktober keine Sommertage. Diese gab es hier nur 1983 und 2011 jeweils an nur einem Tag und vor dem 05. des Monats, wobei 1983 26,3° gemessen wurde. Dieser Spitzenwert hat genau 35 Jahre und neun Tage gehalten. Im letztem Jahr wurde die 25° Marke am 16. nur knapp verfehlt. Die Zeit vom 04. bis zu 17. war mehr Sommer als Herbst, wobei der Höhepunkt dieser letzten Hitzewelle in die zweite Dekade fiel. Im Mittel ist die erste Dekade und die erste Hälfte der dritten Dekade etwas wärmer. Zum Monatsende erfolgte dann ein Temperaturrückgang auf einstellige Tagesmaxima. Am 28. gab es dann einen Mittelwert von unter 5°. Durch diesen Kälteeinbruch sank dann das Monatsmittel um 1,5° womit Oktober 2018 auf Platz 4 hinter 2006, 2014 und 2017 zurückfiel.
Wie bei den Temperaturen waren auch die Niederschlagsverhältnisse. Nachdem es zu Anfang des Monats etwas geregnet hatte, blieb es dann bis zu Beginn der dritten Dekade niederschlagsfrei. Am 21. betrug die Monatssumme gerademal 2,8 l/m² womit der diesjährige Juli noch unterboten wurde. Aber dann gab es sieben Tage mit Regen und am 30. gab es es an einem Tag mehr Regen als im gesamten Oktober 1985. Doch dieses Starkregenereignis reicht diesmal nicht um aus einem trockenen Monat einen zu nassen zu machen wie das in den Monaten April und Mai 2018 war.

Leave a Comment