Wetterrückblick Mai 2019

In Uncategorized by Willi Gochermann0 Comments

Der Ende April begonnene kühlere Witterungsabschnitt hielt sich bis zum 17. Der Höhepunkt dieser Kältewelle war in der Zeit vom 04. bis zum 08. mit Tagesmittel-temperaturen unterhalb der 10° Marke. An drei Tagen gab es Tieftstemperaturen unterhalb der 5° Marke. Der 18. brachte dann die Wetterwende. Bis zum Monatsende lag das Tagesmaximum nur an drei Tagen unterhalb der 20° Marke und an einem Tag unter 15°. Somit war die erste Monatshälfte um 2,8° zu kalt und die zweite Monatshälfte um 1,9° zu warm und der gesamte Mai nach dem Februar 2018 wieder ein zu kalter Monat.
Die Niederschläge waren noch geringer als im April, wobei in den beiden letzten Frühlingsmonaten insgesamt 62,2 mm Regen fiel, der März mit 100,7mm also 38 mm mehr Niederschlag brachte, als die beiden Folgemonate zusammen. Das Frühjahr 2019 war damit trockener als 2018. Allerdings gab es Ende Mai 2018 ein Unwetter mit 57,5 mm Regen an einem Tag. Ohne diesem Ereignis hätte das Frühjahr 2019 dann 12,8 mm mehr Niederschlag als 2018.

Leave a Comment