Wetterrückblick April/Mai 2020

In Uncategorized by Willi Gochermann0 Comments

Zu Beginn des Monats April war es relativ kühl mit Temperaturminima unter +5° an den ersten 5 Tagen. Bis zum 03. blieben auch die Temperaturmaxima unter +15°. Ab dem 04. wurde es dann tagsüber deutlich wärmer mit Maximaltemperaturen über +15° und an 16 Tagen stiegen die Temperaturen auf über +20° an. Die Nächte blieben empfindlich kühl, nur an 2 Nächten wurden 2stellige Werte erreicht. Vom 13. bis zum 15. gab es dann einen kurzen Kälteeinbruch, wobei am 13. und am 14. die Maximaltemperaturen unter +15° blieben und am 15. das Temperaturminimum deutlich unter der +5° Marke sank. Ein typisches Aprilwetter gab es nicht, dafür aber viel Sonnenschein pur. An 11 Tagen blieb der Himmel wolkenlos. Die Mitte März begonnene Trockenzeit hielt den ganzen April über an. Erst vom 28 bis zum Monatsende gab es dann jeden Tag Regen.

Die Ende April begonnene Regenzeit endete bereits am 04. und brachte genau 18,5 mm Regen. Danach gab es nur am 10. und in der Zeit vom 22 bis zum 24. Niederschlag. Damit hatte der Mai insgesamt 1,6 mm mehr Regen als der April. Somit kam in den beiden letzten Frühlingsmonaten etwas weniger als 1/3 der Regensumme von der ersten Monatshälfte März vom Himmel. 2/3 des Monats waren zu kühl mit einem Schwerpunkt in der 2. Dekade wo die Durchschnittstemperatur gerade mal +12,3° betrug was an den Eisheiligen lag. Zum letzten Drittel setzte dann eine deutliche Erwärmung ein wodurch dieser Mai noch eine knappe positive Temperaturabweichung hatte.

Leave a Comment